Über uns und unsere Segelmacherei

Über uns und unsere Segelmacherei

Im Sommer 2013 dachten wir darüber nach, wie wir unsere Open-Air- Veranstaltungen regenfest machen könnten. Ein leicht zu transportierendes und aufzubauendes Zelt sollte es sein. Ein ausgedientes Werbebanner befand sich in unserem Lager und so nähten wir das erste uns bekannte Recycling Zelt aus Werbeplane. Dies sprach sich schnell herum, befreundete Veranstalter und Festivalbetreiber interessierten sich für unser Projekt und mieteten unser erstes Werbebanner-Zelt für ihre Veranstaltung.

Inzwischen gibt es einen regen Bedarf an Sonnensegeln und Zelten unserer Bauart. Die Produktion in der Werkstatt läuft auf Hochtouren. Wir haben zurzeit etwa 35 Zelte im Lager und der Bestand wächst stetig. Ausgediente Werbebanner eignen sich wegen ihrer Größe und Materialqualität außerordentlich gut für den Bau von Zelten. Zudem sind wir froh, einen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Ressourcen leisten zu können, indem wir ein Abfallprodukt wiederverwenden. Der Wunsch einiger Kunden, schlichtere, dezentere Zelte zu mieten, hat uns dazu veranlasst, nun auch aus neuen einfarbigen PVC- Planen Zelte zu fertigen. Im Moment stehen 3 weiße Apex 10x10m Zelte zur Verfügung. Auf Wunsch können wir die Zelte auch in anderen Farben produzieren. Die einzelnen Stoffbahnen werden industriell durch das Hochfrequenzschweißverfahren wasserdicht und kraftschlüssig so verbunden, dass sie zu 100% wasserdicht sind.

Albrecht von Bremen – gelernter Segelmacher – gründete seine Zelt- und Segelmacherei im Jahr 2009. In dieser Werkstatt entstanden neben der ständigen Auftragsarbeit über hundert Zelte und mehrere Dutzend Recyclingprojekte.

Mit seinem Partner Dario Barcalay - Uhrmacher, Richtmeister und Veranstaltungsplaner - ist neben der fortwährenden Entwicklung der Recycling-Zelte und Zeltstangen ein blühender Zeltverleih entstanden. Wir blicken zurück auf 4 erfolgreiche Jahre der Zeltvermietung.

Bei vielen teils komplizierten Aufgaben haben wir wichtige Erfahrungen mit verschiedenen Aufbauarten und Speziallösungen gesammelt. Der Schnitt unseres Zelttyps Apex lässt erstaunlich viele Aufbauvariationen zu und kommt deshalb bei vielen Standard- und Sonderanforderungen zum Einsatz. Bei begrenztem Platzangebot sind Anbauten an bestehende Konstruktionen mit Haken, Kederschienen, Einschlag- und Klebedübel, sowie Aufbauten über Containern zur Routine geworden. Auf Untergründen, in die keine Verankerung eingebracht werden darf, stellen wir mit Wasser gefüllte IBC Gitterbox Tanks auf.

Die Planung einer Veranstaltung ist meist mit einem großen Zeiteinsatz und viel Organisation verbunden. Um für sie eine reibungslose Vorbereitung zu gewährleisten, stellen wir unsere Zelte schnell, sicher und in hochwertiger Ausführung bereit. Kurzfristige Aufträge sind für uns kein Problem, da wir mit unserem erfahrenen, flexiblen und dynamischen Team vom Erstkontakt bis zum Aufbau innerhalb weniger Tage reagieren können. Wenn das gewünschte Zelt nicht vorhanden ist, fertigen wir auch mal eben das Passende nach. Auch der Bestand an Interieur wie Stühlen und Tischen, Lichttechnik und weiterem Veranstaltungsequipment wächst stetig, sodass wir uns mittlerweile als „Rundumdienstleister“ verstehen.

Textile Architektur

Schöne Materialien und das Wissen um die Verarbeitung von Textilien allein reichen nicht aus, um wirklich schöne Zelte zu bauen. Deshalb beschäftigten wir uns im Laufe der Jahre viel mit „Textiler Architektur“.

Besonders inspiriert wurden wir von Frei Otto, dessen Bücher wir aufmerksam studierten. Dort lernten wir unsere heutigen Kenntnisse über Sattelflächen, Minimalflächen und Seifenhäute. Was fast zufällig anfing, wurde zur Passion: Antiklastisch gekrümmte Flächen. Auch die Literatur über Bill Moss diente uns als Inspirationsquelle für den Bau formschöner Zelte.

Gestänge

Hier ist in unserer Firmengeschichte bereits viel geschehen. Schon in der ersten Verleih- Saison haben wir ein Holzgestänge mit Metall-Steckverbindung entwickelt. Es ermöglicht uns, die Zelte auch ohne große LKWs zu transportieren – gerade bei langen Anfahrtswegen ist dies ein elementarer Kostenfaktor, der sich in unseren günstigen Preisen bemerkbar macht. Die Nadelholzstangen fällen und bearbeiten wir selbst. Bei der Durchforstung von Nadelholz- Schonungen müssen regelmäßig dünnere Stämme herausgenommen werden, um den übrigen Bäumen Platz zu geben. Geschält, getrocknet, auf Länge geschnitten und mit Metallsteckhülsen versehen sind diese die idealen Stangen für unsere Zelte. Durch die natürlich gewachsene Form sehen diese Stangen besonders ansprechend aus.

Abspannungen

Zunächst benutzten wir zum Abspannen Tauwerk. Als problematisch stellte sich heraus, dass die Zelte bei mehrtägigen Einsätzen nachgespannt werden müssen und wir für die Knotungen erneut anreisen mussten. Wir haben uns entschieden, auf zweiteilige Spanngurte zu setzen, da das Nachspannen so leichter von der Hand geht und mit diesen mehr Zugspannung aufgebaut werden kann.

Bei vielen Übersee-Sperrguttransporten werden Einweg- Spanngurte verwendet. Am Zielort werden diese für gewöhnlich zerschnitten und auch die Ratschen werden entsorgt. Wir können an diese neue Gurte annähen und verwenden sie als Abspannungen für unsere Prototypen.

Mittlerweile werden diese Abspannungen in einem zertifizierten Fachbetrieb in hoher Stückzahl für uns angefertigt.

Recycling/Upcycling

An Baugerüsten und Hausfassaden hängen vielerorts an gut sichtbaren Stellen großformatige Werbebanner aus schwer entflammbarem PVC-beschichtetem Polyestergewebe (LKW Plane). Das Material, gerade in großen Formaten, ist viel zu wertvoll, um nach Beendigung der Werbekampagnen entsorgt zu werden. Daher fertigen wir Zelte aus diesen teils mehrere hundert Quadratmeter großen Planen. Die Idee, aus alten Werbebannern etwas zu nähen, ist nicht neu. Aber Taschen, Geldbeutel und Accessoires schöpfen die Möglichkeiten, die die riesigen Werbebanner bieten, nicht vollständig aus.

Durch das witterungsbeständige Material und die stabile Bauweise überstehen diese Zelte den harten Dauereinsatz in Festinstallationen oder viele Auf- und Abbauten über mehrere Jahre. Haben wir nicht die Freigabe, die Werbemotive zu nutzen, wählen wir den Ausschnitt des Banners so, dass das Motiv und die Schrift nicht zu erkennen sind. Durch die Auswahl des Bereichs entstehen immer wieder andere interessante Motive und Farbverläufe. Das von uns verwendete Material hat deutliche Vorteile gegenüber Baumwoll/Polyester Mischgeweben, die teilweise leicht entflammbar sind, viel schneller verschleißen also wasserdurchlässig und spröde werden.